Arnreit wieder mit „Maggy“ Lindorfer

Geschrieben von  //  21. September 2015  //  International  //  Kommentare deaktiviert für Arnreit wieder mit „Maggy“ Lindorfer

Arnreit wieder auf Erfolgskurs!

In der 3. Runde der Frauen Faustball Bundesliga konnte Union Raiffeisen Dialog Telekom Arnreit in altbewährter Form mit Top-Angreiferin Magdalena Lindorfer auftrumpfen und zwei klare Siege einfahren. Die beiden weiteren Favoriten FBC A BAU Urfahr und Union Raiffeisen Haidlmair Nußbach blieben ebenfalls siegreich.

In der 1. Frauen Faustball Bundesliga bleiben die A BAU Mädels mit zwei ungefährdeten Siegen weiterhin auf Tabellenrang 2. Überraschungsgast dieser Runde in Linz waren wieder einmal die Freistädterinnen, die den SK Vöest mit 3:1 in die Knie zwangen.

In Laakirchen blieb der Tabellenspitzenreiter aus Nußbach als einziges Team weiterhin ungeschlagen. Die Heimmannschaft feierte ihren ersten Sieg und freut sich somit über zwei ergatterte Punkte in der höchsten Spielklasse Österreichs. Spadinger & Co konnten diesmal keine Punkte sammeln und müssen somit noch um die Teilnahme am Meister Play Off zittern.

In Arnreit feierte Top-Angreiferin Lindorfer ein gelungenes Comeback. ÖTB TV Neusiedl und der FSC Wels 08 hatten keine Chance gegen den Serienmeister und unterlagen jeweils klar mit 0:3. Das Match zwischen den Gästen lief über weite Strecken ausgeglichen, schlussendlich mussten sich die Niederösterreicherinnen jedoch mit 1:3 geschlagen geben und verweilen noch immer am unteren Ende der Tabelle. Für sie ist das Meister Play Off schon in weite Ferne gerückt. „Maggy Lindorfer hielt sich heute in vielen Spielsituationen noch sichtlich zurück, zu groß ist ihr Trainingsrückstand, doch in vielen Phasen konnte sie mit ihrer Routine die entscheidenden Punkte machen“, freute sich Sektionsleiter Norbert Gahleitner über die Arnreiter Siege, denn damit ist ein Platz im Meister Play Off im Frühjahr 2016 so gut wie gesichert.

VORSCHAU:

Am kommenden Sonntag kommt es in Urfahr ab 10.30 Uhr zur absoluten Kracherrunde, denn dort stehen sich mit Gastgeber FBC Askö Urfahr, dem umgeschlagenen Tabellenführer Union Raiffeisen Haidlmair Nußbach und Union Raiffeisen Dialog Telekom Arnreit die drei Führenden der Frauen Faustball Bundesliga gegenüber. „Jede Rangverbesserung von Arnreit nehmen wir gerne, doch unser primäres Ziel in diesen Topspielen ist es, die Idealaufstellung für den Weltcup Anfang November in Curitiba/Brasilien zu finden“ meint Trainer Martin Pöchtrager vor der letzen Herbstrunde in der heimischen Meisterschaft.

Bericht/Foto: Oefbb/Arnreit

 

Über den Author

Zeige alle Artikel von

Kommentare sind nicht möglich