Österreich: Kremsmünster gibt Führung ab

Geschrieben von  //  8. Dezember 2014  //  International  //  Kommentare deaktiviert für Österreich: Kremsmünster gibt Führung ab

Nach der Monster-Runde am Samstag in Kremsmünster sind die Karten in der Faustball-Bundesliga der Männer in der Halle neu gemischt. Union Compact Freistadt gewinnt sowohl gegen FBC Askö Urfahr als auch gegen TuS Raiffeisen Kremsmünster und holt sich damit die Tabellenführung. Im unteren Tabellendrittel fährt Aufsteiger DSG SU Froschberg die ersten Punkte ein und hält damit den Abstiegskampf spannend.

Vizemeister Union Compact Freistadt bleibt auch nach der zweiten Runde in der Männer Bundesliga ungeschlagen, schreibt weitere vier Tabellenpunkte gut und kürt sich damit zum neuen Tabellen-Leader. „Diese Siege waren nur aufgrund der kompakten Mannschaftsleistung möglich. Ich bin unheimlich stolz, dass wir hier die direkten Konkurrenten in die Schranken weisen konnten und vier Punkte aus dieser Monsterrunde mitnehmen“, sagt Freistadt-Coach Andreas Woitsch. Die Mühlviertler holten zuerst gegen Urfahr ein klares 3:0 und provierten dann davon, dass sich Kremsmünster und Urfahr einen 5-Satz-Krimi lieferten, außerdem TuS-Angreifer Klemens Kronsteiner gesundheitlich angeschlagen war. Die Kremstaler wirkten dann im Spiel gegen Freistadt etwas müde und verloren knapp mit 2:3. „Da müssen wir umdenken, wir müssen Wege finden um unser Angriffsspiel weniger von einer Person abhängig zu machen“, sagt Kremsmünster-Coach Dietmar Winterleitner.

Aufsteiger holt erste Bundesliga-Punkte

In Vöcklabruck sorgten Michael Feichtenschlager & Co für den ersten Saison-Heimsieg der Tigers. Zum Auftakt gelang den Vöcklabruckern ein  3:1-Sieg über Aufsteiger Froschberg. Gut eingespielt präsentierten sich dann die Linzer gegen FSC Wels 08. „An der Leine waren wir heute wieder extrem stark und haben gegen Wels die Big Points gemacht, die das Spiel zu unseren Gunsten entschieden haben“, sagt Froschberg-Angreifer Klaus Wildmann, der mit seinem Team die Welser in die Schranken wies, 3:1 gewann und damit die ersten Punkte in der Bundesliga machte. Die nach der Niederlage frustrierten Welser starteten dann auch durchwachsen in das Match gegen die Tigers, profierten gegen Ende des Matches aber vom nachlassenden Druck der Gastgeber, die das Spiel noch aus der Hand gaben und mit 2:3 verloren.

Bericht/Bild: Oefbb

Über den Author

Zeige alle Artikel von

Kommentare sind nicht möglich