In Brettorf gegen die Schweiz

Geschrieben von  //  29. Mai 2013  //  International, Männer  //  Kommentare deaktiviert für In Brettorf gegen die Schweiz

Das Kolumbien-Team wird gesucht

Ab dem heutigen Mittwoch zieht Bundestrainer Olaf Neuenfeld seinen Kader in Brettorf zusammen. In Vorbereitung auf die World Games steht hier neben der Nominiertung des 9-köpfigen Spielerkaders ein echter Faustball-Leckerbissen an: Weltmeister Deutschland erwartet am Samstag (18 Uhr) Europameister Schweiz zum Länderspiel.
Vor der Abfahrt nach Brettorf sprach die DFBL mit Bundestrainer Neuenfeld über Lehrgang, Länderspiel und World Games.

Herr Bundestrainer, wie läuft der Lehrgang in Brettorf ab, was ist geplant?
Olaf Neuenfeld: „Neben den normalen Trainingseinheiten bestreiten wir am Freitagabend ein Abendturnier mit je zwei Mannschaften von uns und der Schweiz, sowie aus Ahlhorn und Brettorf. Am Samstag steigt dann das Länderspiel gegen die Schweiz.“

Höhepunkt des Wochenendes ist das Spiel am Samstagabend. Welchen Stellenwert hat diese Partie, zu der über tausend Zuschauer erwartet werden?
Neuenfeld: „Jedes Länderspiel hat einen hohen Stellenwert, da wir ja nicht so viele offizielle Spiele im Jahr haben. Die Spieler im richtigen Wettkampf zu beobachten ist immer besser und wertvoller als in Trainingsspielen untereinander.“

Deutschland gegen Schweiz, Weltmeister gegen Europameister – mehr geht eigentlich nicht. Das sollte ja eigentlich eine hochklassige Begegnung werden, oder?
Neuenfeld: „Momentan geht tatsächlich nicht mehr. Ich hoffe sehr, dass es ein hochklassiges Spiel wird. Obwohl es ’nur‘ ein Testspiel ist und wir mit einer Mischung aus Erfahrung und Neulingen antreten, werden wir alles dafür geben, ein ebenbürtiger Gegner für die Schweiz zu sein.“

In Brettorf soll ja auch die Nominierung für die World Games erfolgen. Ohne Namen zu nennen: Kann Faustball-Deutschland da Überraschungen erwarten?
Neuenfeld: „Überraschungen kann es gar nicht geben, da alle Spieler im Kader außergewöhnliche Spieler sind, die auf allen Positionen sehr nahe beieinander liegen. Egal welche neun Namen wir am Sonntag benennen, jeder hat es verdient. Es wird eher wieder Härtefallentscheidungen geben anstelle Überraschungen.“

Wie ist der weitere Fahrplan in Hinblick auf Kolumbien?
Neuenfeld: „Der endgültige Kader trifft sich dann noch einmal vom 11.-13. Juli in Schneverdingen zu einem Kurzlehrgang. Am 26. Juli geht es dann ab Frankfurt/ Main nach Kolumbien, wo wir uns dann am Spielort in Cali bis zum 1. August akklimatisieren und auf das erste Spiel gegen Chile vorbereiten.“

Das Spiel gegen die Schweiz wird am Sonnabend um 18 Uhr auf der Anlage des TV Brettorf angepfiffen. Auf einer Sonderseite berichtet der Verein, der in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen feiert, über den Aufenthalt der deutschen Delegation in Brettorf: www.faustballlaenderspiel.wordpress.com/

Das Interview führte Jan Beckmann von der DFBL

Über den Author

Zeige alle Artikel von

Kommentare sind nicht möglich